Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Archiv

Neue Kita Regenbogen eingeweiht

„Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger“, sagte Pfarrer Peter Ceglarek in seiner Rede anlässlich der Einsegnung der neuen Kita Regenbogen.

Kita-Regenbogen2018 Einweihung 630

Bürgermeister Wilfried Roos machte in seiner kurzen Begrüßungsrede darauf aufmerksam, dass die komplette Kita in neun Werktagen entstanden sei. „Das ist eine unglaubliche Leistung. Ich danke allen, die so tatkräftig mitgewirkt haben.“ Er ergänze: „Wie sagt man so schön, Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Deshalb, liebe Eltern und Kinder, freut euch über den gemeinsamen Start und seht über das Hinweg, was noch nicht komplett fertig ist.“

Petra Wieling, Leiterin des Nachbarkindergartens St. Marien, brachte Unterstützung mit. Zusammen mit ihren Kindergartenkindern sangen die geladenen Gäste einige Kirchenlieder.

Zuvor hat die neue Kita-Leiterin Yvonne Bußmann ihrem Team, den Bauarbeitern und allen anderen Mitwirkenden gedankt. Am 19. Juli begann der Bau des Kita-Provisoriums mit dem Aufstellen der Pavillons, der erste von neun Tagen (diese Zeitung berichtete). Von da an gingen die Arbeiten mit der Inneneinrichtung und das Aufstellen der Möbel weiter.

Da es einen Mangel an Kindergartenplätzen in der Gemeinde gab, wurde die neue Kita Regenbogen gegründet. Allerdings wird dieses Provisorium nur zwei Jahre auf dem jetzigen Grundstück stehen. Denn eigentlich ist ein neues, festes Kita-Gebäude für das neue Baugebiet geplant. Da das Baugebiet noch nicht fertig ist, die Kitaplätze aber aktuell gebraucht werden, musste diese Übergangslösung her.

Nach den Begrüßungsworten begann der Rundgang durch die Einrichtung. Zusammen mit den Kindern der Kita segnete und weihte Pfarrer Peter Ceglarek jeden Raum ein. Der Name der Kita, Regenbogen, ist ein Spiegelbild für die Vielfalt der Kinder, die diese besuchen. „Obwohl die katholische Kirche Träger ist, werden natürlich Kinder jeglicher Konfessionen aufgenommen“, sagte Peter Ceglarek. Der Regenbogen ist in vielen Ecken wiederzufinden: In jedem Raum hängt ein Bild.

Von Belinda Raffel

 

Am Mittwoch, 1. August, pünktlich zu Beginn des neuen Kindergartenjahres, um 9 Uhr will Pastor Peter Ceglarek die Einsegnung vornehmen. Es soll ein Tag der Begegnung werden, an dem Kinder und Eltern die neuen Räume und die Erzieherinnen kennenlernen können, erklärte der Pfarrer der katholischen Trägergemeinde St. Georg am Dienstag.

Wie diese Räume aussehen, wird sich am Donnerstag zeigen, kündigte Yvonne Bußmann, Leiterin der neuen Kita, an. Dann werden die Pavillons geliefert und montiert, in die Kinder und Erzieherinnen vorübergehend für etwa zwei Jahren einziehen. Diese Lösung war notwendig geworden, weil das Kreisjugendamt im vergangenen Herbst akut mehr Bedarf an Kindergartenplätzen in Saerbeck festgestellt hatte. Im Rathaus setzte man auf eine schnelle, aber den Ansprüchen an die Räume entsprechende Lösung. Das endgültige Kita-Gebäude soll im nächsten neuen Baugebiet entstehen, sagte Pastor Ceglarek.

Die Pavillons werden auf einem Teil der landwirtschaftlichen Fläche zwischen dem bestehenden Kindergarten St. Marien (ebenfalls in Trägerschaft von St. Georg) und dem Seniorenzentrum am See aufgestellt. 19 Module will die Firma E.Rent Raumsysteme aus Hörstel bereits am Donnerstagabend fertig montiert haben. Am Freitag beginnt laut Plan der Innenausbau mit Hausanschlüssen, Fußbodenheizung und Möblierung, erklärte Yvonne Bußmann.

Kita-Regenbogen2018 Pers 630

Das Erzieherinnen-Team mit sechs Frauen ist Bußmann zufolge mittlerweile komplett. Ihre Kollegin Anne Niepel und sie unternehmen zurzeit „Hausbesuche“ bei den zukünftigen Kita-Familien, damit die Kinder das Thema Kita und die Erzieherinnen schon vorab kennenlernen können und anders herum die Erzieherinnen die Familien. Ein erster Elternabend hat stattgefunden, ebenfalls ein Team-Tag, berichtet Yvonne Bußmann und ist sich sicher, dass „alle sehr motiviert sind und gut zusammenpassen“.

Angemeldet sind laut Bußmann zurzeit 22 Kinder im Alter von acht Monaten bis knapp vier Jahre. Die zehn Kinder von null bis drei Jahre gehen in das „Wolkennest“, die Gruppe für die zwölf Kinder von zwei bis sechs Jahren heißt „Sonnenstrahl“. Die ganze Einrichtung soll den Namen „Kita Regenbogen“ tragen und Betreuungszeiten von 7.30 bis 16.30 Uhr von montags bis freitags bieten, erklärte Leiterin Bußmann.

Pavillons-Kita-Regenbogen2018 315

Er ist sechs Meter lang, drei Meter breit und hat eine blaue Tür. Ansonsten sieht er ziemlich grau aus, immerhin ist eine Front rot. Gemeint ist eines der 19 Module, die am Donnerstagmorgen auf dem Gelände der neuen provisorischen Kita aufgestellt wurden.

von Alfred Riese

 

Pfarrmitteilungen

Jede Woche neu: Pfarrmitteilungen

Zeiten Gottesdienste

Aktuelle Informationen zu den Gottesdiensten finden Sie im

Gottesdiensplan.


 Kommunionspenderplan Juli-Dez

 

Samstag

16.30 Gebetszeit
17.00 Eucharistiefeier

Sonntag

08.00 Eucharistiefeier
10.00 Eucharistiefeier

Montag

08.30 Eucharistiefeier

Dienstag

08.30 Rosenkranzgebet

Mittwoch

14.30 Eucharistiefeier

Donnerstag

18.30 Gebetszeit
19.00 Eucharistiefeier

Veranstaltungshinweise

 

November

Kirchenvorstandswahlen
Sa/So 17./18.11.
Sa 16-19 Uhr
So 8-16 Uhr
im Pfarrheim

Sehnsucht Frieden
Bibel trifft Literatur
Orgel trifft Harfe
So 18.11. um 17 Uhr
in der Pfarrkirche
Veranstalter:
AK Kunst-Kultur-Kirche, KBW, VDS

Adventskonzert des Kichenchores
Fr 23.11. um 19 Uhr
in der Pfarrkirche

Saerbecker Adventsmarkt
Cafe im Pfarrheim
Stände der Vereine
Fr/Sa 23./24.11.

Dezember